Marcus Münter – Rather Versprechen

Hallo allerseits,

vor ein paar Tagen haben wir den Wahl-Flyer von Marcus Münter, dem Fraktionsvorsitzenden der CDU in der BV 06, mit Verwunderung gelesen. Er kandidiert für den Rat der Stadt Düsseldorf.

Betrachtet man nun seinen Flyer, stehen dort neben den Ergebnissen, die die CDU nach seiner Darstellung im Alleingang geschafft haben, weitere Punkte, die ihn in kommenden Jahren als eventuellen Ratsherrn beschäftigen würden. Dabei kommen einem die aufgeführten Punkte allerdings sehr bekannt vor. Er spricht von einem Ausbau der Radfahrwege. So z.B. die Selbecker Straße. Hier kann gar nicht von Ausbau die Rede sein, da in dieser Straße noch gar kein Radfahrweg existiert, abgesehen von dem kleinen Gehwegstück neben dem Spielplatz, wenn man diesen als direkten Radfahrweg bezeichnen möchte. Aber es kommt noch besser.

Er spricht davon, dass man an der Rather Ortsumgehung weiter dran bleiben müsse. Die ist mit Erstaunen zu lesen, da doch bekannt ist, dass selbst einmal eingestellte Mittel für die Machbarkeitsfeststellung immer wieder von der CDU/FDP Mehrheit aus dem jeweils neuen Haushalt heraus genommen werden. Hier wird interessant sein zu sehen, wie Herr Münter als Bezirksvertreter an diesem Thema bleiben möchte.

Das Beste zum Schluß. Herr Münter stellt auch wieder die Verlängerung der Linie 701 zum ISS Dome in den Fokus der Politik der CDU aus Rath. CDU/FPD haben seit Eröffnung des ISS Domes die Mehrheit in dieser Stadt und haben zugesehen, wie der  Bau immer wieder hinausgezögert wurde. Ausser Versprechungen, wie die von Frau Pantel in der Bezirksvertretung „…. ich komme gerade von der Verwaltung, die Bagger rollen quasi schon ,,,“ ist nichts ernsthaft passiert. Das jetzt im Wahlkampf zu versprechen zeugt von wenig Respekt vor den Wählern.

Viele Grüße

Euer Peter

Kommentare sind geschlossen.