Hülsmeyerplatz jetzt neu gestalten

Seit vielen Jahren wird die Verkehrssituation am Hülsmeyerplatz diskutiert und als einzige Lösung der Bau eines Tunnels gesehen.

Da die Finanzierung eines solchen Bauwerks durch die Millionengräber in der Innenstadt immer unwahrscheinlicher wird, muss jetzt nach anderen Lösungen gesucht werden, ohne langfristig auf die Tunnelvariante zu verzichten. Der diskutierte Kreisverkehr wurde mit Hinweis auf eine Verkehrszählung nicht weiterverfolgt und muss nochmal geprüft werden.

Die besten Köpfe für Rath

Seit langer Zeit setzt man die besten Architekten und Stadtplaner in der Innenstadt ein und unterlässt es, mit der gleichen Qualität die Probleme in Rath anzugehen. Auch die Stadtteile haben es verdient, von den Besten der Besten unterstützt zu werden. Eine Stadt, die es schafft Häusser zu versetzen und Brücken zu verschieben, sollte in der Lage sein, vernünftige und bezahlbare Lösungen für solche Probleme zu finden. Die Zeit drängt. Die Weiterentwicklung des Industriegebiets Theodorstrasse und das allgemeine Verkehrsaufkommen machen die Situation untragbar.

Rather „Kö“ aufwerten

Die Umgestaltung des Platzes wird zu einer Aufwertung des Bereichs Westfalenstrasse, In den Diken und der oberen Münsterstrasse führen. Die Bürgerinnen und Bürger von Rath müssen einen Platz erhalten, auf dem sie sich wohlfühlen und verweilen können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.